0

Klaipėda (Memel) beginnt das Jahr der Kulturhauptstadt

Das winterliche Klaipėda hat mit seiner großen Stadtgemeinde und Ehrengästen den Beginn des Jahres der Kulturhauptstadt eingeläutet.

Klaipėda war und bleibt ein deutliches Licht der Kultur, nicht nur für die Stadt und die Region, sondern auch für Litauen.

Ich hoffe, dass es in uns so viele Kulturhauptstädte Litauens geben wird, wie auch in jedem von uns der Glaube wohnt, dass die Kultur ein unabdingbarer Teil des Lebens, des Glaubens und der Werte ist, – sagte Vytautas Grubliauskas, der Bürgermeister der Hafenstadt, in seiner Festrede an die Einwohner von Klaipėda.

Einer der ersten Pläne in Klaipėda für 2017 ist die Einführung einer Karte für Bürger von Klaipėda, die jenen Menschen, die der größten sozialen Ausgrenzung ausgesetzt sind, die Möglichkeit bietet, sich in die Gesellschaft und die Kultur Litauens zu integrieren.

Der Karteninhaber erhält nicht nur Informationen über Veranstaltungen, sondern wird auch die Möglichkeit haben, die Dienstleistungen von Museen und anderen Kultureinrichtungen, den öffentlichen Nahverkehr und Parkplätze in der Altstadt kostenfrei oder mit Preisnachlass zu nutzen.

Der Titel der Kulturhauptstadt Litauens 2017 wurde Klaipėda im Jahr 2015 erteilt.

Das Programm Klaipėda – neužšąlantis kultūros uostas 2017 (dt. Klaipėda – der eisfreie Kulturhafen 2017) wird aus insgesamt 5 unterschiedlichen Plattformen bestehen: Eisfreie Geschichte, Eisfreie Klassik, Eisfreies Meer, Eisfreie Kunst und Eisfreie Stadt; sie alle werden sich mit den wichtigsten Bereichen der Kultur und Kunst dieser Stadt befassen und viele unterschiedliche Kultur- und Kunstprojekte miteinander verbinden.

Die Hafenstadt hat den Titel der Kulturhauptstadt Litauens von Telšiai übernommen.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Litauen: Besonderen Geist von Vilnius erleben

Previous article

Die verarbeitende Industrie – das größte Problem Estlands

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Featured