0

Dieser brave Junge hat gerade mit der Ausbildung zum Polizeihund in Estland begonnen, und die Menschen im Internet sind bereits stolz auf ihn.

Der brave Junge, den Sie auf den Fotos unten sehen können, ist ein kleiner und äußerst liebenswerter belgischer Schäferhund namens Säm.

Wie sich herausstellt, hat dieser kleine Schäferhund vor kurzem in Estland mit seiner Ausbildung zum Polizeihund begonnen. Anscheinend wird Säm in der nördlichen Präfektur der Spezialeinheiten der Polizei arbeiten. Wir sind absolut sicher – niemand mit bösen Absichten wird diesem braven Jungen entkommen.

Die Ausbildung wird eineinhalb Jahre dauern

Foto von kolmkaru

Der Welpe schloss sich letzte Woche zusammen mit seinem Bruder namens Terror dem Team der estnischen Polizeispezialeinheiten an. Der Bruder wird beim K-Kommando arbeiten, und Säm schloss sich dem Team der nördlichen Präfektur an.

Die erste Aufgabe von Säm besteht darin, sich an die neue Umgebung und den Hundeführer Kristi Pai zu gewöhnen

Foto von kolmkaru

Um ein vollwertiger Polizeihund zu werden, wird Säm eineinhalb Jahre lang ausgebildet. Zurzeit gewöhnt sich das Hündchen an die neue Umgebung und seinen Hundeführer namens Kristi Pai.

Es stellt sich heraus, dass Säm zusammen mit seinem ebenso liebenswerten Bruder Terror

Foto von kolmkaru

Wünschen wir diesem guten Jungen viel Glück!

Und was halten Sie von diesem Schätzchen? Bitte schreiben Sie darüber in den Kommentaren unten.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

Metalleimer und Zwangsjacken: Untersuchung zeigt Missbräuche in litauischen Sozialpflegeheimen auf

Previous article

Litauischer König hält ‘den letzten Kabeljau’: Straßenkunst prangert drohendes Desaster in der Ostsee an

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Estland